A A A
Tim Kerig

Tim Kerig

Research Interests

  • Cultural-evolutionary processes
  • Economic archaeology
  • Economic Theory and econometrical methods in Central European Neolithic Archaeology

Research Directory Records

Educational Background

  • 2003 PhD University of Cologne, Germany
  • 1997 MA Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Germany

Books

  • T. Kerig (Ed.), Schwanenflügelknochen-Flöte. Vor 35 000 Jahren erfinden Eiszeitjäger die Musik. wlm texte (Stuttgart: Württembergisches Landesmuseum 2004).
  • T. Kerig, Hanau-Mittelbuchen. Siedlung und Erdwerk der bandkeramischen Kultur. Materialvorlage – Chronologie – Versuch einer handlungstheoretischen Interpretation. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 156 (Bonn: Habelt 2008).
  • T. Kerig / A. Zimmermann (Eds.), Economic Archaeology: from Structure to performance - Wirtschaftsarchaeologie: Von der Struktur zur Leistung. [Papers of the conference held in Cologne 2010, in prep.]

Contributions to books / proceedings

  • T. Kerig, Ian Hodder und die britische Archäologie: Ein Profil. In: M.K.H. Eggert and U. Veit (Eds.), Theorie in der Archäologie – Zur englischsprachigen Diskussion. Tübinger Archäologische Taschenbücher 1 (Münster 1998) 217-242.
  • T. Kerig, Von Gräben und Stämmen: Zur Interpretation bandkeramischer Erdwerke. In: U. Veit, T. L. Kienlin, Ch. Kümmel and S. Schmidt (Eds.), Spuren und Botschaften: Interpretationen materieller Kultur. Tübinger Archäologische Taschenbücher 4 (Münster 2003) 225-244.
  • T. Kerig, Vom Ausstellungskonzept und Forschungsansätzen: Eine thematische Einführung. In: T. Kerig (Ed.), Schwanenflügelknochen-Flöte. Vor 35 000 Jahren erfinden Eiszeitjäger die Musik. wlm texte (Stuttgart 2004) 4-5.
  • T. Kerig, Flötenklang und Schwirrblattbrummen – Zur Erforschung altsteinzeitlicher Klänge. In: T. Kerig (Ed.), Schwanenflügelknochen-Flöte. Vor 35 000 Jahren erfinden Eiszeitjäger die Musik. wlm texte (Stuttgart 2004) 16-21.
  • T. Kerig, Zur relativen Chronologie der westdeutschen Bandkeramik. In: J. Lüning, Ch. Frirdich and A. Zimmermann (Eds.), Die Bandkeramik im 21. Jahrhundert. Symposium in der Abtei Brauweiler bei Köln vom 16.9. - 19.9. 2002. Internationale Archäologie (Rahden 2004) 125-138.
  • T. Kerig, Hanau-Mittelbuchen: Siedlung (Meier-Arendt I) und Erdwerk (Meier-Arendt IV/V). In: J. Lüning, Ch. Frirdich and A. Zimmermann (Eds.), Die Bandkeramik im 21. Jahrhundert. Symposium in der Abtei Brauweiler bei Köln vom 16.9.-19.9. 2002. Internationale Archäologie (Rahden 2004) Beilage 6.
  • T. Kerig, Toward a Cultural Measure of Time: Remarks on Phasing CA-Derived Petrie-Matrices and the Use of DCA. In: Stadtarchäologie Wien (Ed.), [Enter the Past] The E-way into the four Dimensions of Cultural Heritage. Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology. Proceedings of the 31st Conference. Brit. Arch. Report Internat. Series 1127 (Wien 2004) 464-466.
  • A. Posluschny, K. Lambers, I. Herzog, O. Dally, F. Fless, A. Scholl and T. Kerig, Preface. In: A. Posluschny, K. Lambers, I. Herzog (Eds.), Layers of Perception. Proceedings of the 35th International Conference on Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology (CAA) Berlin, Germany, April 2-6, 2007. Kolloquien zur Vor- und Frühgeschichte 10. Bonn: Habelt 2008 (2009) xvii-xx.
  • T. Kerig, Towards an Econometrically Informed Archaeology: The Cologne Tableau (KöTa). In: A. Posluschny, K. Lambers, I. Herzog (Eds.), Layers of Perception. Proceedings of the 35th International Conference on Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology (CAA) Berlin, Germany, April 2-6, 2007. Kolloquien zur Vor- und Frühgeschichte 10. Bonn: Habelt 2008 (2009) o. Pag.
  • T. Kerig, Steinzeitliche Nachklänge? Eine Ethnoarchäologie der Musik. In: Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg and Abteilung Ältere Urgeschichte und Quartärökologie der Eberhard Karls Universität Tübingen (Eds.), Eiszeit Kunst und Kultur: Begleitband zur Großen Landesausstellung (Stuttgart 2009) 327-329.
  • T. Kerig, Grenzen ziehen – Zur Chronologie regionaler und sozialer Unterschiede im hessischen Altneolithikum. In: D. Gronenborn and J. Petrasch (Eds.), Die Neolithisierung Mitteleuropas – The Spread of the Neolithic to Central Europe. Internationale Tagung - International Symposium 2005 (Mainz 2010) 475-486.
  • T. Kerig, Feldbestellung, Schwertransport und die Beschaffung von Feuerholz: Zum Faktor Arbeit im Neolithikum. In: Badisches Landesmuseum Karlsruhe (ed.), Jungsteinzeit im Umbruch. Die "Michelsberger Kultur" und Mitteleuropa vor 6000 Jahren (Karlsruhe 2010) 10-14.
  • T. Kerig and A. Zimmermann, Grahame Clark’s Economic Basis: A Central European perspective on his holism and his systemic view. In: J. Coles / A. Marciniak (eds.), Grahame Clark and his legacy (Cambridge 2010) 114-149.
  • T. Kerig, Wieviel von was? Struktur und Leistung in der Archäologie der Wirtschaft (mit Beispielen aus Neolithikum und Hallstattzeit) In: M. K. H. Eggert / U. Veit (Eds.), Theorie in der deutschsprachigen Archäologie. Tübinger Archäologische Taschenbücher  (Waxmann 2011) [will be published Münster 2011, app. 55 pp.]
  • T. Kerig, Grahame Clark und die deutschsprachige Archäologie: Eine vergleichende Rezeptionsgeschichte. In: Theorie AG (Ed.), Wissenschaftsgeschichte der Archäologie: Ansätze, Methoden, Erkenntnispotenziale. [Proceedings Greifswald 2009, app. 26 pp, submitted]
  • T. Kerig, „...und Eva spann“. Quantitative Aussagen zur Archäologie der geschlechtlichen Arbeitsteilung [Proceedings Detmold 2009, app. 14 pp., in print]
  • T. Kerig, Side Effects of Household Practices: explaining Neolithic societal change through day-to-day economic decisions. [Proceedings Bochum 2009, app. 15 pp, in prep.]

Contributions to Journals

  • G. Albrecht, C.S. Holdermann, T. Kerig, J. Lechterbeck and J. Serangeli, „Flöten“ aus Bärenknochen – Die frühesten Musikinstrumente? Archäologisches Korrespondenzblatt 28, 1998, 1-19.
  • T. Kerig and J. Lechterbeck, 16 000 Jahre unter dem See – Zum historischen Quellenwert der Steißlinger Laminite. Hegau 57, 2000, 85–109.
  • T. Kerig and J. Lechterbeck, Laminated Sediments, Human Impact, and a Multivariate Approach: A case study in linking palynology and archaeology (Lake Steisslingen, South-West Germany). Quaternary International 113, 2004, 19-39.
  • T. Kerig, Schwanenflügelknochen-Flöte. Museumsblatt – Mitteilungen aus dem Museumswesen Baden-Württembergs 37, 2004, 62-63.
  • T. Kerig and F. Seeberger, Ein Flöte macht Geschichte – Aurignacien in Stuttgart. Archäologie in Deutschland 6/2004, 22-23.
  • T. Kerig, Faktoren der Formationsprozesse – Fallbeispiel bandkeramische Siedlung und Erdwerk Hanau-Mittelbuchen (Main-Kinzig-Kreis). Archäologische Informationen 26/2, 2003 (2005) 463-470.
  • T. Kerig, Mammuts, !Kung und Hairstylisten – Fremdheit und Nähe in archäologischen Lebensbildern. Museumsblatt – Mitteilungen aus dem Museumswesen Baden-Württembergs 38, 2005, 24-27.
  • T. Kerig, Als Adam grub... Vergleichende Anmerkungen zu landwirtschaftlichen Betriebsgrößen in prähistorischer Zeit. Ethnographisch-Archäologische Zeitschrift 48, 2007 (2008) 375-402.
  • T. Kerig, Ein Statuenmenhir mit Darstellung einer Axt vom Eschollbrückener Typ? Zu einem enigmatischen Steindenkmal aus Gelnhausen-Meerholz (Mainz-Kinzig-Kreis). Prähistorische Zeitschrift (Berlin) 85, 2010, 59-78.
  • J. Lechterbeck, T. Kerig, K. Eusterhues, U. Wolf-Brozio and J. Schneider, High resolution multiproxy analyses of the laminated sediments from Lake Steisslingen, South-West Germany [will be submitted 2011 to Quaternary Science Reviews, app. 30 pp.; contribution completed]
  • T. Kerig, J. Hilpert and J. Lechterbeck, Versuche mit dem Grabscheit – Archäologie, Ergonomie und Effektivität eines fast vergessenen Gerätes [app. 8 pp, contribution completed]

Bookmark and Share